Architekturbüro Schmid Berlin | Zwei Stadtvillen in Berlin-Niederschönhausen
Architekturbüro Schmid, Berlin, Franz G. Schmid Architekt, Neubauten, Wohnungsbau, Altbauten, Umbau, Erweiterung, Modernisierung, denkmalgeschützte Gebäude, Bebauungsstudien, Entwicklung von Grundstücken, Planungsgutachten
21864
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-21864,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.5.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

Zwei Stadtvillen in Berlin-Niederschönhausen

Projektinfos
  • Bauherr: ARTE-Bau GmbH
  • Architekt: Dipl. Ing. Franz G. Schmid
  • Mitarbeiter: Franziska Hutter
  • Programm: Wohnen
  • Location: Berlin-Niederschönhausen
  • Größe: ca. 600 qm Wohnfläche je Haus
  • Bauzeit: 2002 bis 2004
  • Publikation: da! Architektur in Berlin, Jahrbuch Architektur 2005

Die Häuser stehen am Majakowskiring in Berlin-Niederschönhausen.

Das Viertel um das Schloss Schönhausen versammelt heute die unterschiedlichsten Baustilarten, da sich hier sowohl Wohnhäuser und Villen der 30er und 40er Jahre des 20. Jahrhunderts finden, als auch verschiedenste Privathäuser, die erst in den letzten 10 Jahren entstanden sind, eine Vorgabe, die baurechtlich Spielraum gewährt.

Die Größe der Baukörper orientiert sich an der umliegenden Bebauung und war vom Stadtplanungsamt vorgegeben. Nach Vorgabe der Bauherrin sollten auf dem Grundstück zwei kleine Mehrfamilienhäuser unter der Bezeichnung „Stadtvillen“ mit Wohnungen unterschiedlicher Größe errichtet werden, die miteinander verbunden oder aber getrennt werden können. Den Typus „kleine städtische VORSTADTVILLA mit mehreren Wohnungen“ galt es neu zu interpretieren.

Die für die klassizistischen Berliner Vorstadtvillen typischen Merkmale wie klare kubische Formen, Mauer-Lochfassade, etc. wurden als wesentliche Gestaltungsmerkmale aufgenommen.

In jedem Haus entstanden fünf verschiedene Wohnungen, die haus- und wohnungsintern Variabilität ermöglichen: Mehrgenerationenwohnen durch Zusammenlegung einer jeweils kleinen und großen Wohnung auf derselben Etage, als Maisonette durch Verbindung über zwei Geschosse hinweg, Zusammenlegung oder Trennung von Räumen, beispielsweise Wohnküche oder Küche, Essen und Wohnen getrennt.

Die Wohnbereiche öffnen sich mit großen Fensterflächen nach Süden und Westen. So wird ein starker Bezug zur parkartigen umgebenden Natur hergestellt.

Auswahl Neubauten
neubau_pankow_schlossgaerten_townhouses_00_home

6 Stadthäuser in Berlin-Niederschönhausen

2 Wohnhäuser in Berlin-Niederschönhausen

Schmetterlingshäuser

neubau_schoenhausen_majakowskiring_stadtvillen_00

Zwei Stadtvillen in Berlin-Niederschönhausen